Falk F10 3rd Edition Testberichte

Gesamturteil (2 Bewertungen) 3.5 Sterne
Handhabung 3.5 Sterne
Preis 3.5 Sterne
Ausstattung 3.5 Sterne
Zielführung & Berechnung 3.5 Sterne
Produktdaten:
Displaygröße: 4.3 Zoll, Interner Speicher: 4GB, Externer Speicher: SD Speicherkarten, Akkulaufzeit: 2 Stunden, Kartenmaterial: 42 Länder Europa, Auto: ja, Fahrrad: nein, Fußgänger: nein, LKW: nein
Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Auslaufmodel. Hier finden Sie das Nachfolgemodel Falk Vision 700.

Testbericht von marco zum Falk F10 3rd Edition

Das Navi von Falk F 10 ist bereits in die 3. Generation gegangen. Das bedeutet aber nicht das es nicht gefragt oder aktuell ist. Für mich bedeutet es eine immer weiter währende Entwicklung dieses Falk F 10 auf einer absolut soliden Basis. Die Geräte von Falk überzeugen mich immer wieder bei jeden Test. Falk ist eben etwas anders und hebt sich mit verschiedenen Features von den anderen Herstellen ab. Diese werde ich etwas näher in meinem Test noch herausarbeiten.

Doch nun zu den Einzelheiten:

Display und Bedienung

Das verbaute Display ist 4,3 Zoll groß und hat eine Klavierlack-Design Optik. Sieht unheimlich schick und elegant aus, hat aber den Nachteil dass sich schnell Fingerabdrücke draufsetzen. Das heißt für alle Saubermänner immer ein Brillenputztuch zum polieren zur Hand zu haben. Mir persönlich gefällt Klavierlack-Design sehr gut und mich stören keine Fingerabdrücke. Dass es sich um eine Touchscreen Bedienung handelt, muss man nicht mehr extra betonen, denn das ist ja heutzutage fas schon normal. Die Bedienung jedenfalls funktioniert damit ganz einfach und selbsterklärend. Für die Berechnung der Routen hat man verschiedene Selektierungsmöglichkeiten. Das sind beispielsweise eine schlaue, eine schnelle eine kurze oder eine ökonomische Route. Alle Routenberechnungen habe ich getestet und sind völlig in Ordnung. Was sich auch noch an dem Gerät befindet ist ein „richtiger“ Aus Schalter, der ein Entladen des Akkus sehr wirkungsvoll verhindert. Übrigens beträgt die gemessene Akkulaufzeit genau 3 Stunden. Die Darstellung der errechneten Route ist richtig gut. Die Übersicht an Autobahnkreuzen ist klasse. Ich wusste immer sofort in welcher Spur ich ausfahren musste. Das ist auch ein Verdienst des Fahrspurassistenten. Der tolle Nachtbildschirm trägt weiterhin zu dem guten Gesamteindruck des Displays bei. Die Sprachanweisungen waren soweit auch ganz o.k., kamen mir jedoch an manchen Stellen etwas zu früh, so dass ich nochmal auf das Display schauen musste. Daran muss man sich erst gewöhnen, denke aber das ist kein großer Mangel.

Routenberechnung und Routenführung

Eine Berechnung einer Durchschnittsroute von ca. 400 km beträgt ca. 10 sec., das ist ein ordentlicher und guter Wert. Was aber schon fast an Hexerei erinnert ist die Schnelligkeit der Neuberechnung einer Route nachdem man die zuvor berechnete verlassen hat. Ich kann sagen das hat mich sehr überzeugt und ich hatte noch kein schnelleres Navi in meinen Tests. Der im Gerät befindliche GPS Empfänger arbeitet zuverlässig und gut. Nur bei einer Standortbestimmung musste eine Reset durchgeführt werden, weil das Gerät auf nichts mehr reagierte. Aber das ist in einem Testzeitraum von 4 Wochen relativ normal und verzeihlich. Wichtig zu erwähnen bei diesem Gerät ist die sogenannte lernende Navigation. Hier werden abhängig von der Tageszeit und dem aktuellen Verkehrsaufkommen alternative Ausweichrouten vorgeschlagen. In der Praxis zeigte sich dieses Feature aber wenig sinnvoll und hilfreich.

TMC und TMC-pro Verkehrsfunk Empfang

Ich habe zu diesem Ausstattungsmerkmal ein etwas gespaltenes Verhältnis. Warum? Alle Geräte die ich bisher unter meinen Fingern hatte, haben in dieser Disziplin mindestens 1-mal versagt. So natürlich auch dieses Gerät. Es lotste mich wegen eines angeblichen Staus von der Autobahn. Natürlich stellte sich später heraus-kein Stau. Nun im Endeffekt muss das jeder für sich selbst entscheiden, ob er nach der Empfehlung fährt oder nicht.

Weitere Zusatzfunktionen

Bluetooth Freisprecheinrichtung, Sprachsteuerung, ÖPNV in einzelnen Städten, Travel Guide. Auf diese Zusatzfunktionen möchte ich nur kurz eingehen. Diese stellen für mich keine wichtigen Testkriterien dar und werden in der Gesamteinschätzung einen geringen Einfluss haben. Die Bluetooth Freisprecheinrichtung ist integriert, aber man muss natürlich vorher wissen ob man ein kompatibles Handy dazu hat. Mein iPhone war kompatibel und ich nutzte es einmal über diese Freisprecheinrichtung. Was mich nervte war das das Handy ab und an nicht erkannt wurde und ich von vorn mit dem connecten anfangen musste. Die Sprachsteuerung habe ich nicht getestet, kann also dazu keine Aussage machen. Der ÖPNV ist für 60 Städte, 6 in Österreich und 13 in der Schweiz auf dem Falk F10 verfügbar. Dieser gilt aber nur für schienengebundene Verkehrsmittel. Das heist für Straßenbahn, S-Bahn oder U-Bahn. Das ist schon mal ein guter Anfang, ich denke dass diese Funktion noch weiter ausgebaut werden kann. Ich nutzte diese Funktion für Berlin und sie funktionierte ganz gut. Travel Guide ist das Highlight von Falk neben der superschnellen Navigation. Dieser multimediale Reiseführer von über 1 Million vorinstallierten MARCO POLO Reiseführer Inhalten ist ein super Info Guide in fremden Gegenden. Interessant dabei sind die umfangreichen Hinweise z.Bsp. auf ein Restaurant. Hier erfährt man die Adresse und mit einem Fingertipp wird man da hin navigiert. Auch erfährt man eine entsprechende Klassifizierung, die Richtung der Küche, Öffnungszeiten oder die Web-Adresse. Das ist ganz große Klasse.

Lieferumfang

  • In der Lieferung ist folgendes enthalten:
  • Super haltbare Magnet-Frontscheibenhalterung
  • TMC-Wurfantenne
  • USB-Kabel
  • Autoladekabel
  • Gedruckte Kurzanleitung
  • DVD mit Kartenmaterial, Handbuch und Software
  • Gutschein für das Falk Karten-Abo zum Sonderpreis von 29,95 Euro

Fazit

Das Navi Falk F 10 hat bei der Navigation keine Schwächen zugelassen, der Preis ist unschlagbar günstig. Die Bluetooth Freisprecheinrichtung ist nicht das Wahre, aber das ist nicht das Hauptsächlichste bei einem Navigationsgerät.

marco hat den Falk F10 3rd Edition Test am 03.07.2011 geschrieben.

Gesamturteil 3.5 Sterne
Handhabung 4 Sterne
Preis 3.5 Sterne
Ausstattung 3 Sterne
Zielführung & Berechnung 3.5 Sterne
Stärken
Preis-Leistungsverhältnis
Design
Schwächen
Freisprecheinrichtung nicht optimal

Testbericht von siegfried zum Falk F10 3rd Edition

vor einem Jahr habe ich nach einem Navigationsgerät sowohl für das Auto, als auch für das Fahrrad gesucht und wurde auf das FALK F10 3rd Edition Car & Bike aufmerksam.

Ich hatte mich schon gefreut, leider zu früh.

Die Handhabung, Eingabe von Adressen - sehr einfach  und klar; das Finden von Sonderzielen (POI´s) über die Menüpunkte Adresse oder Volltext - klasse.

Travelguide - Fehlanzeige.  Das Gerät stürzt ab und startet neu.

Da ich LEIDER direkt bei FALK online gekauft hatte, blieb mir nur der Weg mich an FALK zu wenden - entweder die teure Hotline anrufen oder es per Mail zu versuchen.

Die Empfehlung des Service war, dass Gerät einzuschicken (auf meine Kosten).

Nach 3 Wochen kam es "repariert" zurück. Mit immer noch demselben Fehler.

Wollte ich eine Route von Berlin nach Frankreich "planen", hängte sich das Gerät auf und musste neu gestartet werden. Rufe ich den Travelguide auf stürzt das Gerät ab und startet neu.

Die Empfehlung des Service - schicken sie das Gerät zu Reparatur ein!

So habe ich mir Service nicht vorgestellt.

Ich kann dieses FALK-Navigationsgerät nicht empfehlen und hoffe das Leute die FALK kaufen hoffentlich nie den Service in Anspruch nehmen müssen.

siegfried hat den Falk F10 3rd Edition Test am 22.08.2011 geschrieben.

Gesamturteil 3.5 Sterne
Handhabung 2.5 Sterne
Preis 3.5 Sterne
Ausstattung 3.5 Sterne
Zielführung & Berechnung 3.5 Sterne
Stärken
Schwächen
schlechter Service
Abstürze des Gerätes

Preisvergleich Falk F10 3rd Edition

1. Falk Ibex 30 Falk Ibex 30 (249,99 €*)4.5 Sterne
Das Navigationsgerät Falk Ibex 30 ist ausdrücklich als Outdoor-Navigationsgerät deklariert. Es ist vor allem für Wanderer, Radfahrer und E-Biker gedacht. Auf diese Gruppe ist auch das Kartenmaterial ausgerichtet: Das vorinstallierte Kartenmaterial für Deutschland deckt Testbericht lesen »
2. Falk Lux 22 Falk Lux 22 (189,95 €*)4 Sterne
Für das Falk Lux 22 Outdoor Navigationsgerät habe ich mich aus mehreren Gründen entschieden. Für mich als Sportler, erfüllt es alle Voraussetzungen, die ich an ein modernes Navigationsgerät stelle. Das Display ist mit 3 Zoll ist groß genug, um Details gut zu Testbericht lesen »
3. Falk Lux 32 Falk Lux 32 (399,95 €*)4 Sterne
Nach den guten Testergebnissen, die Falk mit seinen Outdoor Navigationsgeräten der LUX-Serie erhalten konnte, war ich schon sehr gespannt, mit welchen Besonderheiten das Falk Lux 32 aufwarten kann. Hier eine Kurzbeschreibung: Nach meiner Bestellung hielt ich ein handliches Testbericht lesen »
*Alle Angaben ohne Gewähr. Preis kann jetzt höher sein.