Navigationsgeräte Testberichte

TOP Produkt: Garmin nüvi 2597LMT
Garmin nüvi 2597LMT
Gesamtbewertung:
4.5 Sterne
Produktdaten:
Displaygröße: 5 Zoll, Interner Speicher: 4GB, Externer Speicher: Micro SD, Akkulaufzeit: 2 Stunden, Kartenmaterial: 45, Auto: ja, Fahrrad: nein, Fußgänger: ja, LKW: nein
143,96 €
Händlerangabe vom 10. August 2015 20:58
ZUM ANBIETER »
von ebay.de inkl. Versandkosten
1. Garmin nüvi 2597LMT Garmin nüvi 2597LMT (143,96 €*)4.5 Sterne
Neben einigen weiteren renommierten Markenherstellern zählt die Marke Garmin bekanntermaßen mit zu den Marktführern im Bereich der professionellen Navigationssysteme. Mit dem nachfolgend einmal genauer vorgestellten Garmin nüvi 2597LMT möchte man ein besonders Testbericht lesen »
2. Garmin nüvi 3597LMT Garmin nüvi 3597LMT (262,00 €*)4.5 Sterne
Mit dem Garmin nüvi 3597LMT wollte ich mich auch endlich in die Liste derer aus meinem Freundeskreis einreihen, die sich allesamt schon ein neues Navigationsgerät geleistet hatten. Nach einer kurzen Recherche im Netz entschied ich mich dann für das besagte Modell aus dem Hause Testbericht lesen »
3. Garmin nüvi 140 T Garmin nüvi 140 T 4.5 Sterne
Da ich beruflich relativ häufig weitere Strecken zurücklege und teilweise auch im Ausland unterwegs bin, ist mein fest montiertes Navigationsgerät eigentlich permanent im Einsatz. Das eigentlich über tausend Euro teure Extra ist mittlerweile so veraltet, dass ich mir mit dem Testbericht lesen »
4. Garmin nüvi 3590LMT Garmin nüvi 3590LMT (357,99 €*)4.5 Sterne
Nachdem ich längere Zeit von Freunden vorgeschwärmt bekommen hatte, wie viele Vorteile ein Navigationssystem mit sich bringen würde, konnte ich nicht anders und entschied mich ebenfalls für ein solches Gerät. Bei meiner Recherche im Netz stoß ich auf das Garmin Testbericht lesen »
5. TomTom Start 60 TomTom Start 60 (139,90 €*)4.5 Sterne
Auf der Suche nach einem neuen Navigationssystem wurde uns das TomTom Start 60 empfohlen und schon ein Blick auf die Größe begeisterte mich, denn 6 Zoll oder 15 cm Display gaben mir die Hoffnung, dass ich hier besser sehen könnte, wohin die Fahrt gehen sollte. Durch den modernen Testbericht lesen »
Garmin nüvi 2597LMT Garmin nüvi 2597LMT (143,96 €*)4.5 Sterne
Neben einigen weiteren renommierten Markenherstellern zählt die Marke Garmin bekanntermaßen mit zu den Marktführern im Bereich der professionellen Navigationssysteme. Mit dem nachfolgend einmal genauer vorgestellten Garmin nüvi 2597LMT möchte man ein besonders Testbericht lesen »
Garmin Edge 810 Garmin Edge 810 (299,95 €*)4 Sterne
Ich bin richtig gerne mit meinem Mountainbike unterwegs und fahre gelegentlich auch etwas längere Touren. Um hier nicht permanent falsch abzubiegen nutzte ich klassisches Kartenmaterial in Papierform, da ich mein Smartphone lieber sicher im Rucksack transportiere. Irgendwann war mir das aber Testbericht lesen »
Garmin eTrex 30 Garmin eTrex 30 (215,00 €*)4.5 Sterne
1. Kurzbeschreibung Die kleinen, handlichen Navigationsgeräte der Reihe eTrex aus dem Hause Garmin gelten seit ihrer Markteinführung in den späten 1990er Jahren quasi als Standard für Amateurnutzer. Unter den kompakten und preiswerten Modellen der eigenen Reihe stellt das eTrex Testbericht lesen »
TomTom GO 6000 TomTom GO 6000 (269,19 €*)4.5 Sterne
Eine totale Neuentwicklung ist das TomTom GO 6000 Navigationsgerät. Der Hersteller aus den Niederlanden statte das Gerät mit einem sechs Zoll großem Display aus und integrierte neue Funktionen. Mit diesen Features ist das Handling und die Routenführung noch schneller und Testbericht lesen »
TomTom GO 400 TomTom GO 400 (129,31 €*)4.5 Sterne
Erfahrungsbericht TomTom GO 400 Das TomTom GO 400 ist ein kleines Navigationsgerät mit einem 4,3-Zoll-Display und seit einigen Wochen in meinem Besitz. Es verfügt über einen kapazitiven Touchbildschirm und ist mit Funktionen wie Lifetime TomTom Traffic und TomTom Go ausgestattet. Im Testbericht lesen »

Das richtige Navigationsgerät für jeden Einsatz

Welches Navigationsgerät benötige ich, welches ist für mich das richtige?

Diese Fragen versucht die Redaktion hier zu beantworten und zu erläutern. Dies soll gleichzeitig für den ein oder anderen Unentschlossenen  als Entscheidungshilfe dienen. Ich habe versucht die Navigationsgeräte in 5 Gruppen einzuteilen:

  • Einsteiger Navigation
  • Wenigfahrer Navigation
  • Berufsfahrer Navigation
  • Vielfahrer Navigation
  • Pendler Navigation

Einsteiger oder Anfänger Navigation

In dieser Kategorie sollte man keineswegs denken, Hauptsache  günstig, egal  jedes Modell ist  völlig ausreichend. Gerade Anfänger und Einsteiger verlassen sich auf die gesprochenen Anweisungen und Fahrempfehlungen mehr als ein Vielfahrer. Auch sollte die Bedienbarkeit eher einfach und unkompliziert sein. Auch sollte das Display schon eine ordentliche Größe haben. Also ich würde ab 3,5 Zoll Größe empfehlen das wäre aber das kleinste was ich empfehlen würde. Auch bin ich der Meinung dass ein TMC Empfänger nicht unbedingt enthalten sein muss.Meine Empfehlung in dieser Klasse das TomTom Start 20 für ca.150 €. Auch sind diese Navis für Motorrad Fahrer meistens geeignet.

Wenigfahrer Navigation

Sie sind derjenige der fast immer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt und sein Auto am nächsten Bahnhof parkt. Außerdem kenn en Sie sich in Ihrer Gegend ganz gut aus und finden sich gut zurecht. Sie sind aber oft am Wochenende zu Ausflügen in unbekannte Regionen unterwegs und suchen den ein oder anderen interessanten POI (Point of Interessent) auf. Auch möchte Sie vielleicht wissen wo ein Parkplatz in der Nähe Ihres Zieles sich befindet oder in welches schöne Restaurant man im Zielgebiet gehen kann. Hier müssen Sie gar nicht so tief in die Tasche greifen, viele Hersteller halten dort eine breite Angebotspalette bereit.Meine Empfehlung für diese Klasse für den Preisschlager das Garmin nüvi 1245 für knappe 90 €, oder das etwas besser ausgestattete Gerät  TomTom Start 20 für ca. 150 €.

Berufsfahrer Navigation

Wenn Sie Taxi Fahrer, oder Außendienstler, oder ein anderer Berufskraftfahrer sind, dann sind Sie auch an anderen  wichtigen Zusatzfunktionen interessiert.Fehlen darf bei solchen Geräten auf gar keinen Fall eine TMC und Bluetooth Anbindung. Weiterhin ist ein großer Speicher für detaillierte Karten notwendig. Auch sollte ein schneller Prozessor für schnelle  Rechenleistung  an Bord sein,  um eine Ausweichroute blitzschnell errechnen zu können. Wichtig ist vielleicht für den Profi Nutzer „HD Traffic“. Dabei bieten die verschiedenen Hersteller unterschiedliche Preis, bzw. Abo-Modelle an. Diese sind auf jeden  Bedarf anzupassen bzw. zu buchen. Diese sind beispielsweise bei TomTom ab ca.50 € jährliche Gebühr bestellbar. Dafür beinhaltet diese Paket HD Traffic, Mobile Radarkameras, Wetter Daten und eine lokale Google Suche. Trotzdem meine Empfehlung: umfassend informieren ehe man sich an irgendeinen Dienst bindet. Meine Empfehlung in diesem Bereich das TomTom Go Live 1005.

Vielfahrer Navigation

Der Vielfahrer legt natürlich andere Prioritäten was ein Navigationsgerät alles könne muß. So gibt es beispielsweise einen zusätzlichen TV-Empfänger der das Navi in ein TV-Gerät umwandelt. Weiterhin möchten diese Nutzer ihre Strecke die sie fahren immer weiter optimieren. Das heist, dass diese Nutzer ohne die Live Dienste nicht mehr auskommen. Ebenso gehört eine Bluetooth Freisprechanlage und ein ordentlicher Music Player, für uneingeschränkten Musikgenuss zur Standardausrüstung. Auch hat man in diesen Geräten noch mehr Zusatzmaterial wie POI’s, das sind Tankstellen, Campingplätze, Sehenswürdigkeiten, Rastplätze usw. integriert. Auch kann man verschiedene Geräte dieser Klasse  mit integrierter Freisprecheinrichtung über Sprachbefehle steuern. Vielfahrer sollten sich auch einmal über einen Festeinbau im Fahrzeug Gedanken machen. Denn diese Geräte bieten mit der integrierten Soundanlage auch eine preisliche Alternative zu den mobilen Systemen.
Meine Empfehlung für den Vielfahrer das Navigon 8410.

Pendler Navigation

Ich bezeichne Pendler nicht nur wenn sie immer eine bestimmte Strecke unterwegs sind, nein ich gehe auch von Pendlern aus, wenn zwei oder mehr Fahrzeuge genutzt werden. Hier ist also auf eine schnelle und gute Halterung besonderer Augenmerk zu legen. Ebenso ist es ganz wichtig dass auf Stausituationen besonders schnell reagiert werden kann. Das bedeutet das solch ein Gerät ohne HD Traffic nicht in die engere Wahl kommt. Denn nur so kann man hochpräzise Verkehrssituationen aktuell erhalten und blitzschnell reagieren. Auch wenn der Pendler nicht allzu oft aus seiner gewohnten Gegend herauskommt, ist es doch notwendig dass für eine Urlaubsfahrt ins benachbarte Ausland das entsprechende Kartenmaterial anliegt. Mit diesen Geräten lassen sich die strecken auch schon ganz bequem in der Wohnung planen. Sie können schon sehen wo der Verkehr sehr dicht ist oder wo sich schon ein Stau gebildet hat. So sehen Sie welche Strecke ihr Navi Ihnen vorschlägt, oder Sie legen selbst eine Umfahrung des Staus vor. Ich kann mir durchaus gut vorstellen, das für einen Pendler eine iPhone Navigation mit einer NAVIGON MobileNavigator Europe App und einem entsprechenden Navigon Car Kit eine gute und saubere Lösung darstellt.

Fazit:

Welche Navigation nun zu Ihnen passt müssen Sie jetzt herausfinden. Es gibt fast immer ein für und wider. Bei manchen Geräten ist zu wenig Speicherplatz im Gerät, hier sollte man darauf achten das sich die Geräte mit externen Speichern erweitern lassen.Für manche Nutzer reicht ein Smartphone oder GPRS fähiges Handy zum gelegentlichen navigieren.Andere möchten sämtliche Zusatzoptionen und Features besitzen, das spiegelt sich natürlich im Preis wieder.  Zusammenfassend kann ich sagen das die heutzutage angebotenen Navigationsgeräte der Hersteller TomTom, Navigon, Falk oder Garmin alle sehr zuverlässig ihre Dienste versehen.

*Alle Angaben ohne Gewähr. Preis kann jetzt höher sein.