Navigon präsentiert eine neue Version der iPhone App

Geschrieben am 18. November 2011 um 06:47 von Marco Hillger

Kurz vor Jahresende können sich noch die Navigon iPhone Nutzer über eine neue Version nämlich die 2.0 freuen. Dabei wird es jetzt möglich sein, Karten zu selektieren. Das heist ich kann bestimmen welche Karten ich auf meinem iPhone speichern möchte. Die neue überarbeitete User Interface macht die App noch mehrwertiger.

Navigon bietet ab sofort mit der NAVIGON 2.0 für iPhone und iPad eine neue Generation der beliebten und mehrfach erst platzierten Navigations App an. Es gibt verschiedene Neuerungen, wie zum Beispiel:

  • Navigon Freshmaps XL- regelmäßige Kartenaktualisierungen;
  • Besitzer der Regionalvariante können auf die Europaversion upgraden und damit 44 Länderkarten nutzen.
  • Mit dem Kartenmanager „NAVIGON MyMaps“ kann man genau entscheiden welche Karte ich wirklich auf meinem iPhone haben möchte. Damit belege ich auch nur so viel Speicherplatz wie ich auch benötige.

Das Bedienkonzept der App über das i OS-Betriebssystem ist wesentlich übersichtlicher geworden. Der Wechsel in andere Funktionen ist besser und einfacher geworden. Man kann jetzt auch in der Karten Ansicht auf die wichtigsten Menüpunkte zugreifen. Weiterhin steht die Karte mehr im Mittelpunkt und ist teilweise halbtransparent in einzelnen Menüpunkten im Hintergrund dargestellt. Karten lassen sich ebenfalls einfacher drehen, verkleinern und vergrößern.

In App Kauf möglich

Alle Nutzer den Navigon 2.0 App haben ab sofort die Möglichkeit In-App Käufe zu tätigen. So kann man zum Beispiel mit dem „Mobile Radarfallen Live“ vor allen stationären und mobilen Radarfallen gewarnt werden und man kann selbst Radarfallen melden. Auch wurde jetzt die Möglichkeit der Wahl zwischen weiblicher und männlicher Stimme zur Verfügung gestellt. 

Wer  „Traffic Live” hat, kann sich sogar die Verkehrsmeldungen jetzt vorlesen lassen.

Preise

Vom 17. bis 30. November gibt es einen tollen Einführungspreis. Statt 89,99 € kostet die Europa Version nur 59,99 €. Die EU-Version nur 49,99 € statt 74,99 €. Das ist eine satte Ersparnis von 33 Prozent. Auch bei den Fresh maps ist der Aktionszeitraum deutlich zu spüren. Die Europa Variante kostet nur 14,99 € statt 29,99 €, die Regionalversion 24,99 € anstatt 49,99 €.

Weiteres zu Navigon präsentiert eine neue Version der iPhone App

Becker präsentiert auf der IFA die neuen 7 Zoll Navis
Becker präsentiert auf der IFA die neuen 7 Zoll Navis
12. September 2013 16:32 von Thomas Hillger
Das IFA Highlight 2013 von den Becker Navigationsgeräten sind die neuen 7 Zoll Navis. Es wird zwei verschiedene Geräte geben. Das Becker Ready 70 LMU und das Transit 70 LMU. Das Transit richtet sich hauptsächlich an die Nutzer im LKW und Wohnmobilen. Das weiter »
Becker Revo.1 – Beckers neustes Navi im tollen Smartphone Look
Becker Revo.1 – Beckers neustes Navi im tollen Smartphone Look
03. May 2013 18:13 von Thomas Hillger
Becker hat ein neues Navi auf den Markt gebracht, welches den  Bildschirm vom eigentlichen Navigationsmodul trennt. Durch dieses modulare Konzept ist der Touchscreen besonders dünn  und sieht sehr edel aus. Er ist damit dünner als ein Iphone. weiter »
Zwei neue Einsteiger Navis von Becker - neue Ready 50 Modelle
Zwei neue Einsteiger Navis von Becker - neue Ready 50 Modelle
17. April 2013 07:25 von Marco Hillger
Bei den Navigationsgeräten von Becker  kommen 2 neue Einsteiger Navis im Mai auf den Markt. Es handelt sich um das Becker Ready 50 EU20 und das  Becker Ready 50 EU20 LMU. Beides sind Geräte mit einem 5 Zoll Monitor und Kartenmaterial für 20 weiter »
Falk Lux 22 und 32 ab Ende März erhältlich
Falk Lux 22 und 32 ab Ende März erhältlich
20. March 2013 12:29 von Marco Hillger
Ab Ende März kommen 2 neue Outdoor Navis von Falk auf den Markt. Es handelt sich um neue Geräte der Lux Serie. Falk brauchte dabei kaum Veränderungen vornehmen und konnte auf die bisherigen Modelle was die Robustheit und Zuverlässigkeit betraf gut weiter »
Navigation mit Smartphone für Blinde und Sehschwache
Navigation mit Smartphone für Blinde und Sehschwache
05. February 2013 17:00 von Thomas Hillger
Wissenschaftler und Experten arbeiten an einer neuen Navigationsmöglichkeit via Smartphone für Blinde und Sehschwache. Die Schwierigkeit und Herausforderung ist die Präzision und Genauigkeit einer Navigation mit einem Smartphone. Bisher vertrauen Blinde weiter »